IT-Schnittstellen-Lösung für einen Energieversorger

Effizienz durch medienbruchfreie Prozessketten
Business
Energieversorger
Residence
Berlin
Assecor Services
  • Business Application
  • Academy
  • Digital Workplace
  • Infrastructure / Services
Die zentrale Herausforderung für einen Stromnetzbetreiber ist es, wirtschaftlich effizient zu arbeiten, während es an die Regelungen und Preisfestlegungen der Bundesnetzagentur gebunden ist. Dazu kommt, dass stets eine hohe Versorgungsqualität beibehalten werden muss, denn Strom ist ein essentielles Gut.
Das Unternehmen sicherte seinen wirtschaftlichen Erfolg mit einer neuen und effizienten IT-Schnittstellen-Lösung. Mit Hilfe von Assecor hat der Energieversorger ein maßgeschneidertes IT-Konzept entworfen, welches letztlich zur Entwicklung neuer Technologien, Prozesse und Produkte für die Energiewende und zur Verbindung von Strom mit Mobilität in der Smart City beitragen kann.

Die Herausforderung

Die seit 2006 gesetzlich vorgeschriebenen Effizienzvorgaben und Erlösobergrenzen der Bundesnetzagentur geben für den Stromnetzbetreiber eindeutige wirtschaftliche Rahmenbedingungen vor. Wenn das Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich sein will, muss es Prozesse im Unternehmen und mit Fremdanbietern stetig optimieren, indem es Planungen sinnvoll konzipiert und umgesetzt.

Behindert hat das bisher eine zersplitterte und heterogene Anwendungsumgebung aus einzelnen Softwareanwendungen. Diese führte zu unnötigem Mehraufwand und Fehleranfälligkeit in der umfangreichen Datenpflege. Wo ein im Anlagenbau gängiges Tool die Projektabwicklung mit Fremdanbietern ermöglicht, lagen andere Prozesse der Stromnetzbetreiber in Anwendungen von Microsoft. Mit anderen Worten: Geplante Projekte mussten manuell synchron gehalten werden. Die Abstimmung mit den beteiligten Fremdfirmen war zudem fehleranfällig und zeitaufwändig, da die von den Mitwirkenden vorgenommene Änderungen wiederum händisch in die aktuellen Planversionen nachgepflegt werden mussten. Darüber hinaus wurde das tägliche Mikromanagement durch eine dritte Anwendung geregelt. Doppelaufwand in der Pflege und aufwändige Terminabstimmungen waren zeitintensiv, minderten die Produktivität und führten zu Qualitätsverlust.

Die Lösung

Assecor ergänzte die vorhandene Anwendungsumgebung mit einer durchdachten und hochautomatisierten Synchronisierungsschnittstelle, die den korrekten Datenaustausch zwischen den Anwendungen sicherstellt und sich nahtlos in die bisher genutzten Microsoft-Anwendungsumgebung integriert: „SAPCON“. Technische Reibungsverluste im Projektmanagement fielen vollständig weg. Mittels Add-Ins für die Microsoft-Umgebung sowie einer Stammdatenbank wurde ein flüssiger Workflow zwischen allen Programmen etabliert. SAPCON trägt außerdem zur Unterstützung bei der Optimierung der Personaleinsatzplanung des Energieversorgers bei.

Um den Workflow darüber hinaus zu optimieren, erstellte Assecor ein Konzept zu Kollaborationsfunktionen für Microsoft-Anwendungen. Damit können Mitarbeiter des Stromnetzbetreibers Planungsvorschläge unkompliziert einholen und transparent darstellen lassen. Kurz- und langfristige Planungsschleifen fallen weg, beteiligte Mitarbeitern können produktiver arbeiten und die Lösung trägt insgesamt zur besseren Qualität der umfangreichen Projekte bei.

SAPCon Success Stories Diagram n1-01 (1).png
© Assecor GmbH

Die Benefits

Das von Assecor gemeinsam mit dem Kunden entworfene und umgesetzte Tool SAPCON automatisiert und unterstützt ausgewählte Teilaufgaben für eine funktionale Verknüpfung der organisatorischen und kaufmännischen Projektplanung. Regelmäßige und enge Abstimmungen mit zukünftigen Nutzern ermöglichten in den unterschiedlichen Testphasen ein optimales Ergebnis. SAPCON wird bereits für die Planung von Bauprojekten produktiv genutzt und der Funktionsumfang der Lösung stetig ausgebaut.

Die von Assecor erarbeitete Lösung begleitete ein Projektmarketing zur Sensibilisierung der Mitarbeiter. In diesem Zuge konnte Assecor Arbeitserleichterungen klar kommunizieren, um Mitarbeiter mit der Lösung vertraut zu machen. Dazu wurden im Laufe des Projekts Komfortfunktionen nachgerüstet, um einen mühelosen Übergang zum neuen optimierten Workflow zu gestalten.

SAPCon Success Stories Diagram n2-01.png
© Assecor GmbH

Vorteile für die Stromnetz Berlin GmbH

  • Automatisierung der Verknüpfungen von organisatorischem und kaufmännischem Prozessmanagement
  • Optimierung des Projektmanagements inklusive Terminabstimmungen durch reibungslose und transparente Abläufe
  • Unterstützung bei der Optimierung der Personaleinsatzplanung
  • Steigerung der Produktivität der Mitarbeiter
  • Senkung der Fehlerrate und Zeitverzögerungen bei Abstimmungen mit Fremdfirmen und Fachbereichen

 

Stromnetz_snb_Strommast.jpg

Vorteile der Assecor Lösung

  • Methodische Beratung und Konzeptionierung
  • Geleiteter Kulturwandel durch ein dynamisches Projektmarketing
  • Einbettung in bereits bekannte und genutzte Tools zur Erleichterung des Umstiegs auf die neue Lösung
  • Wiederverwendung bestehender Infrastruktur und Software zur Senkung der Projektkosten
  • Komplexe, automatisierte Vorgänge laufen vollständig im Hintergrund
  • First-Level-Support inklusive Wartung, Fehlerbehebung und Weiterentwicklung